Cornelius Hartz's Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über die alten Römer PDF

February 1, 2018 | Ancient Civilizations | By admin | 0 Comments

By Cornelius Hartz

ISBN-10: 3806232733

ISBN-13: 9783806232738

»Sieben – fünf – drei, Rom kroch aus dem Ei.« Den Spruch kennt guy. Aber wurde Rom tatsächlich 753 v. Chr. auf den berühmten sieben Hügeln gegründet? Und sprachen eigentlich tatsächlich alle Römer klassisches Latein? Die Toga gehört zum Römer wie zu Caesar der Lorbeerkranz, oder etwa nicht? Apropos Caesar – wurde der nicht von einem gewissen Brutus umgebracht? Und conflict der nicht Caesars Sohn? Überhaupt, wie waren sie denn so, die alten Römer? Besonders reinliche Menschen, die täglich die zahlreichen öffentlichen Bäder besuchten? Oder conflict das Gegenteil der Fall? Immerhin besaßen sie keine Seife, und sie sollen sich ja sogar mit Urin die Zähne geputzt und die Kleider gereinigt haben. Cornelius Hartz entlarvt höchst unterhaltsam 20 populäre Irrtümer über die alten Römer und das alte Rom.

Show description

Read or Download Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über die alten Römer PDF

Best ancient civilizations books

The Ancient Novel: An Introduction - download pdf or read online

This broadly acclaimed publication deals an advent to the traditional novel and offers the newest examine findings within the box. For this English translation, Professor Holzberg has considerably up to date and increased the German variation of 1986. Niklas Holzberg considers the traditional novel as encompassing idealistic and comedian life like narrative with relevant topics of affection and experience.

New PDF release: Empires of Ancient Persia

The good Empires of the earlier set narrates the tales of an important empires in international historical past and appears at their effect at the trendy. every one full-color quantity specializes in a selected empire or civilization, exploring its upward push and fall, spheres of impression, key occasions, and important personalities.

Additional info for Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über die alten Römer

Example text

Wir wissen von mehreren großen Sklavenaufständen im Reich, doch erfolgreich war letztlich keiner davon. Beim letzten, größten und berühmtesten, dem Aufstand des thrakischen Sklaven und Gladiators Spartacus in den Jahren 73–71 v. , kamen insgesamt an die 70 000 Sklaven ums Leben – die letzten Überlebenden kreuzigte man zu Tausenden entlang der Straße zwischen Rom und Capua. Ein wahrlich abschreckendes Beispiel. Dass die Sklaverei im Römischen Reich schließlich abgeschafft wurde, war übrigens, anders als in den USA, kein plötzliches Ereignis, sondern ein langwieriger Prozess.

Die Toga war das Kleidungsstück, das man zu öffentlichen Anlässen anzog, sie diente dem Träger in erster Linie der Repräsentation. Das war auch insofern kein Wunder, bestand sie doch aus einem 4 bis 6 m langen und über 2 m breiten Stück Stoff – das warf man sich nicht einfach so über, sondern es bedurfte einiger Vorbereitung und Hilfe, die Toga anzulegen. In der Regel half ein Sklave dabei, und das Prozedere konnte gut und gerne eine halbe Stunde dauern, bis alles perfekt saß. Die Stoffbahnen der Toga wurden im Laufe der römischen Geschichte immer länger, ihre Bedeutung aber sank.

Jahrhundert. Umgekehrt könnte die Geste dafür, dem Unterlegenen Gnade zu gewähren und ihm sein Leben zu schenken, die Faust mit zwei ausgestreckten Fingern und nach unten weisendem Daumen gewesen sein. “ – ist unhistorisch. Das heißt, belegt ist er schon: aber erstens nur ein einziges Mal und zweitens eben gerade nicht bei einem Gladiatorenkampf, sondern bei einer nachgestellten Seeschlacht, bei der Tausende zum Tode Verurteilte gegeneinander kämpfen mussten. Lesen wir einmal nach beim Historiker Sueton (Claudius 21): „Er ließ auf dem Fuciner See eine Seeschlacht nachspielen.

Download PDF sample

Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über die alten Römer by Cornelius Hartz


by Edward
4.3

Rated 4.01 of 5 – based on 29 votes